Schlagzeilen

Die Schule bleibt coronabedingt vom 12.4. bis mindestens 18.4.2021 geschlossen

"Wenn Ihr in Pakistan, Afghanistan oder Syrien Frieden schaffen wollt, dann schickt Bücher statt Waffen, Bleistifte statt Panzern, Lehrer statt Soldaten."

(Malala Yousafzai, 16-jährige Pakistanerin, Friedensnobelpreisträgerin 2014)


Wir haben die Patenschaft von zwei Kindern übernommen

Seit Februar 2020 hat die Emil-Gött-Schule die Patenschaft für einen Jungen und ein Mädchen an der Rasalat School in Herat übernommen. Der Projektleiter der DAI vor Ort hat zwei Kinder ausgewählt, die zwar keine Grundschüler mehr sind, die eine Unterstützung aber besonders nötig haben. Die DAI versucht vor Ort die Hilfe aus Europa möglichst gerecht ankommen zu lassen und nicht eine einzelne Schule oder einen einzelnen Stadtteil vor anderen extrem zu bevorzugen. Der Projektleiter arbeitet bevorzugt im Stillen. Es ist eine Leistung der DAI, hier sehr sensibel und nicht übertrieben vorzugehen. Trotzdem finden die Zahlungen und Projekte breite Beachtung.

Yalad ist 14 Jahre alt, geht in die 8. Klasse und hat noch zwei Brüder. Sie möchte einmal Ärztin werden, muss aber alle Herausforderungen alleine meistern. Ihre Familie lebt vom geringen Einkommen des Vaters, der außerhalb von Herat ein Motorrad-Taxi fährt.

Fardin ist 12 Jahre alt, geht in die 7. Klasse und hat keine Geschwister. Sein Vater ist krank und kann nicht arbeiten. Deshalb arbeitet Fardin nach der Schule im Supermarkt, um seine Mutter finanziell zu unterstützen.

In unsere Schule liegen Bilder der beiden Kinder vor, zum Schutz ihrer Persönlichkeit werden sie aber nicht veröffentlicht.

 

Schulpatenschaft mit Schulen im Südwesten Afghanistans

Seit 2002 besteht eine Schulpatenschaft der Emil-Gött-Schule mit verschiedenen Schulen in Afghanistan. Diese Patenschaften werden von der Deutsch-Afghanischen Initiative (DAI) vermittelt und betreut. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Freiburg ist eine Initiative von Exil-Afghanen und Deutschen, die den Wiederaufbau in Afghanistan unterstützen.

Zunächst unterstützte die Schulgemeinschaft der Emil-Gött-Schule den Bau und die Ausstattung einer Schule in Solmabad, ca. eine Autostunde südlich von Herat. Zwei weitere Projekte, die mit unserem Geld unterstützt wurden, sind die Nomadensiedlung in Schotodaran und die Schule in Schaidai, beide auch in der Provinz Herat gelegen. Die Spenden nehmen wir jeweils beim Verkauf von Gebasteltem am Zähringer Adventsmarkt und beim Einschulungsgottesdienst der Erstklässler ein.

Da einerseits der Kontakt zu Solmabad und Schotodaran aufgrund der unsicheren politischen Lage schwierig geworden ist und andererseits die Schule in Schaidai zurzeit keine weitere Hilfe benötigt, beteiligen wir uns nun am Erweiterungsbau der Schule in Gebrail.
SchulbauHier haben sich in der Umgebung der Schule viele Binnenflüchtlinge angesiedelt. Die Anzahl der Schüler ist deshalb kräftig gewachsen und der Unterricht findet in 4 Schichten über den Tag verteilt statt. Deshalb wird nun ab März 2016 ein Obergeschoss auf den eingeschossigen Bau aufgesetzt, so dass fünf neue Klassenräume entstehen. Außerdem werden eine Bibliothek und ein Computerraum eingerichtet. Die DAI, das Auswärtige Amt und weitere Organisationen finanzieren zu großen Teilen diesen Ausbau, die Emil-Gött-Schule steuert dabei Spenden in Höhe von 2700 Euro bei.

In Zähringen an der Emil-Gött-Schule findet seit dem Jahr 2011 jedes Jahr im November ein Afghanistan-Tag statt, an dem sich Schüler/innen und Lehrer/innen auf vielfältige Weise mit dem Thema Afghanistan beschäftigen. Dabei wird das Thema mit Hilfe von Alltagsgegenständen, einem Film, Besuchen von in Freiburg wohnenden Afghanen sowie Handarbeiten, Bildern und Briefen von Schülerinnen und Schülern aus den afghanischen Patenschulen veranschaulicht. Außerdem schicken auch die Zähringer Kinder immer wieder Post nach Afghanistan.

Möchten Sie mitarbeiten?

Kontakt:   Deike Eglsäer, Susan Urbanski (Eltern) und Angelika Pfeiffer (Lehrerin)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Deutsch-Afghanische Initiative e.V. (DAI)
Nägeleseestraße 20, 79102 Freiburg Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.deutsch-afghanische-initiative.de (sehr lesenswerte Internetseite)

Die DAI hat sich zum Ziel gesetzt, dass Deutsche und Afghanen gemeinsam für den friedlichen Aufbau Afghanistans arbeiten. Die Projekte konzentrieren sich auf den Bereich Bildung und Entwicklung im ländlichen Raum, wo nur wenig Hilfe ankommt.

Ein paar Eindrücke von unserer Patenschule in Solmabad

schule_solmabad

 

 

img_4406

 

kinder_mit_schulsachen

 

 

schulfest

 

afghanistan7

 

afghanistan8